Jenny im Bordell (Teil 16)

Veröffentlicht am 26. Juli 2020
0
(0)

Der Club ist an diesem Abend gut besucht. Jenny und Alice sind, nachdem sie sich frisch gemacht
und die Spuren von Andre abgeduscht hatten, wieder an der Bar. Andre flirtet weiter mit Alice und Jenny hat Dieter neben sich. Valerie kommt zur Bar zurück mit einer Kiste voll Flaschen. ,,Jenny! Frank möchte dich sprechen. Geh mal zu ihm.“ Alice dreht ihren Kopf zu Jenny ,,Mich? Warum?“ ,,Keine Ahnung. Er wollte dich sehen.“ und verstaut die Kiste unter der Bar. Alice streicht Jenny über den Rücken ,,Wenn was ist, ich bin da.“ flüstert sie und dreht sich dann wieder zu Andre. Dieter lässt Jenny nur schweren Herzens gehen. Als sie vor dem Büro steht, atmet Jenny nochmal tief durch und geht dann hinein.

,,Hallo Jenny, komm her.“ sagt Frank als er aufblickt und sie rüberwinkt. ,,Du wolltest mich sprechen?“ ,,Ja genau Jenny. Ich wollte mal nachhören wie es dir hier so gefällt bei uns. Die Kunden sind sehr zufrieden mit dir und ich habe viele Angebote für dich bekommen.“ mit einem Lächeln kommt Frank auf sie zu. Jennys Herz pocht und in ihrem Bauch tanzen tausend Ameisen als sie in seine Blauen Augen sieht. ,,Angebote?“ fragt Jenny unsicher. ,,Keine Angst Jenny. Ich meinte damit, dass viele Kunden gerne mit dir einen ganzen Abend verbringen wollen und sehr viel dafür springen lassen würden. Allerdings bist du noch neu und …“ Er stockt kurz ,,Und was?“ fragt Jenny zögernd. ,,Du bietest noch nicht alle Dienste an Jenny.“ Sie schaut ihn fragend an, als ihre Augen etwas größer werden. ,,Du meinst Analsex?!“ ,,Ja Jenny. Alle Mädchen bieten es an und Du bist ja noch sozusagen in der Ausbildung. Ich wollte dich fragen ob du dir das Vorstellen kannst?“

Frank steht nah vor ihr. Sie würde am liebsten über ihn herfallen, ihn verschlingen und alles tun was ihm freude bereitet. ,,Schon, aber ich…“ ,,Gut Jenny, mehr wollte ich nicht hören. Du mußt jetzt nicht raus gehen und den nächstbesten Anal anbieten. Es reicht mir das du dir das Vorstellen kannst.“ Er nimmt sie kurz in den Arm. Jenny fühlt sich wohl und schließt die Augen. Sie riecht sein Aftershave, spürt seine Wärme. Ihre Lust fährt unwillkürlich durch ihren Körper. Ihre Hand wandert zu Franks Schritt. ,,Da hat wohl eine Lust“ sagt Frank und lächelt sie an. ,,Ja“ haucht Jenny. Frank nimmt sie hoch und Jenny schließt ihre Beine um seine Hüften. Er legt sie auf seinen Schreibtisch, streift den BH runter und küsst ihre festen Brüste. Jenny genießt jeden Augenblick. Fest saugt er an ihren Brüsten und massiert Sie dabei. Als er sich löst und vor ihr steht fragt Jenny ,,F*ckst du mich?“ dabei schaut Sie ihn Erwartungsvoll an. ,,Nein Jenny, auch wenn es mir verdammt schwerfällt. Geh zu den Kunden und beglücke sie mit deinen Künsten. Seine Beule ist nicht zu übersehen und Jennys Enttäuschung genauso. Sie zupft ihren BH wieder zurecht und geht ohne ein weiteres Wort hinaus. ,,Jenny, du bist eine Versuchung die höllisch werden kann.“ sagt Frank leise.

Jenny kommt enttäuscht und erregt zu Bar zurück. ,,Einen Wodka bitte“ und als Valerie ihn vor ihr hinstellt, leert Jenny ihn mit einem Mal. Das warme Brennen beruhigt sie etwas als sie die Hand von Dieter auf ihrem Oberschenkel spürt. ,,Na Jenny, hattest wohl ein hartes Gespräch?“ ,,Es ging so Dieter. Aber lieb von dir das du fragst“ und küsst ihn auf die Wange. ,,Wollen wir nicht raufgehen Jenny und ein bißchen Spaß haben?“ Sie schaut ihn lächelnd an. ,,Gerne Dieter, komm“ steht auf und hält ihm ihre Hand hin. Sie führt ihn in den obersten Stock und im Zimmer fällt sie förmlich über Dieter her. Sie küsst ihn wild und öffnet sein Hemd. ,,Wow..Jen… du..“ Dieter kommt kaum zu Wort. Jennys Lust hat sie vollkommen im Griff. Sie will Sex, jetzt, hier, sofort.

Dieter liegt auf dem Bett. Jenny zieht sich aus und steht in ihrer ganzen Schönheit vor ihm. Sie hilft ihm aus der Hose und kaum das er befreit ist, leckt sie über seine sich regende Lust. Ihre Lippen stülpen sich über Dieters Pracht und saugen ihn tief in ihren Mund. Gierig saugt Jenny und als er in voller Größe ihren Mund füllt, setzt sie sich auf Dieter und beginnt ihn zu reiten. Sie krallt sich an seiner Brust fest, während ihr heißer Schoß sich über Dieters S*hwanz hermacht und ihn förmlich in sie saugt. Dieter hält ihre Hüften, packt an ihre festen Brüste was Jenny noch Geiler werden lässt. In Jennys Kopf schießen die Gedanken hin und her. Ihre Lust hat sie in Besitz und sie will nur noch eines. Einen Orgasmus – egal wie.

,,Oh Jenny … du geiles … Luder.“ stöhnt Dieter unter ihr. ,,Gibs mir Dieter…machs mir..“ immer schneller reitet Jenny auf ihm. Seine Hände massieren weiter Jennys Brüste, deren Knospen hart hervorstehen. Ihr Körper glüht und in ihrem Schoß beginnen herrliche Blitze Jennys Körper zu durchfahren. ,,Jjjaaaa“ stöhnt Jenny und saugt Dieter noch tiefer bei jedem Stoß hinein. Dieter genießt den geilen Ritt von dieser Jungen Stute. Er spürt allerdings, dass er nicht mehr lange diesem F*ckengel widerstehen kann. Jenny bemerkt das Zucken und pulsieren in ihrem Schoß und setzt sich fest auf seine Hüften. ,,Jaaaa Dieter … kooommmmm… spritz…“ Dieters Hüften drücken nach oben und mit einem tiefen Grunzen entlädt sich seine Lust in Jennys Paradies. ,,JJJAAAAHHHH“ Jenny kommt in dem Moment, als sich Dieters Lustsaft seinen Weg in ihren Schoß bahnt. Ihre Spalte saugt den S*hwanz förmlich aus. Für Jenny vergeht die Zeit langsamer. Sie hat das Gefühl als würde der Orgasmus nicht enden wollen.

Erschöpft und zufrieden liegt Jenny auf Dieter. Beide atmen schwer und nehmen den Augenblick auf. ,,Wow Jenny.. Du bist ein Geiles Stück.“ dabei schlägt er ihr sanft auf den Po. ,,Das war ein … schöner F*ck“ seuftzt Jenny. Sie blickt Dieter an und küsst ihn zärtlich.

In der Bar hockt Alice mit Andre in einer Nische und die beiden gönnen sich Champagner. ,,Sag mal Alice, diese Jenny ist schon ein süßes, heißes Ding. Wo hast du sie aufgegabelt?“ ,,Sie ist meine beste Freundin und so heiß wie ich ist keine.“ sagt Alice etwas gekünstelt und zeigt Andre ihren Ausschnitt mit einem verführerischen Lächeln. ,,Da kann ich nicht nein sagen Alice, das weist Du auch zu genau.“ Alice grinst während sich Andre in ihrem Ausschnitt drückt. ,,Wollen wir nochmal?“

Hat dir die Sexgeschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 0/5 (bei 0 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese Sexgeschichte wurde von jungle85 in folgenden Kategorien veröffentlicht:

Erzähle auch anderen von der Sexgeschichte und empfehle sie auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp
You cannot copy content of this page

Lust auf echte Rollenspiele?