Jetzt steigt die party

Veröffentlicht am 26. April 2021
4
(1)

Das Wochenende mit den beiden war einfach geil,es waren und sind tolle Frauen „auch heute noch fast 30 Jahre später“.
Geschäftlich lief es was das Catering anging super,durch die Kontakte zu Geschäftsleuten ,die ich dank meiner Damen zahlreich hatte,hatte ich Aufträge ohne Ende. Nur der Laden lief schlecht es lohnte sich einfach nicht.
Dumm das mein Pachtvertrag nur in Verbindung mit dem Laden galt.Ich besprach mich mit Sonja und Ralf, der mittlerweile fest eingestellt war und super ins Team passte.
Auch Sonja als meine geschäftspartnerin sah es genau so,lass uns ganz zum veranstaltungs Service wechseln,und das dann richtig gross aufziehen.Ralf stimmte seiner Sonja zu,auch er sah keinen Sinn im Ladengeschäft.
Ok Leute das wird so kommen das wir uns wo anders einen Betrieb suchen müssen,ich kannte mein verpachtet Ehepaar gut genug um zu wissen das sie unter den Umständen meinen Vertrag nicht verlänger würden.
Wir beschlossen es hin zu nehmen und ich sprach mit meine Verpächtern.Ich behielt recht zum Jahresende müssten wir spätestens raus je früher je besser,ihnen passte mein Lebens Wandel und die Gerüchte um mich sowieso nicht und ausserdem wäre ich viel zu jung und und und.Iss klar aber mein Geld war immer gut,schei. …… doppelmoral,da von hatte ich die Nase voll.
Da Karin immobilienmaklerin war rief ich sie an und bat sie um Hilfe.
Karin lachte am Telefon, mein schatz das ist der richtige Schritt, ich weiss da auch schon etwas,ich mach mich schlau biss zur Party weiss ich mehr,und nochmal danke für das Wochenende, Lena ist begeistert von dir und dir dankbar das wir uns durch dich kennen gelernt haben.
Ihr macht mich verlegen,grüss Lena wir sehen uns nächste Woche.
Da ich noch Ärger erwartete mit meinen Verpächtern rief ich auch Eva an.Ich sc***derte ihr mein Problem.
Mach dir keine Sorgen du hast den richtigen Schritt gemacht,den Rest überlässt du mir.
Ich hab übrigens Karin und Lena getroffen,ein schönes Paar, du solltest heiratsvermittler werden und lachte.
Die beiden haben mir von der Party erzählt,ich trau mich so etwas nicht .Wann können wir uns sehen.
Das Wochenende nach der Party fragte ich Eva.
Perfekt mein schatz,ich freue mich.
Ich besprach mich mit Sonja und Ralf, sie standen beide voll hinter mir.
Erst mal lief ja alles weiter wie gehabt.
In den Tagen vor der Party telefonierte ich nochmal mit den 6 geladenen Männern und erzählte ihnen auch das wir jetzt 2 Frauen hatten.4 von ihnen waren begeistert 2 sagten ab, sie hätten es sich überlegt und ihnen wäre es lieber wenn die Frauen jünger wären,mit so alten ne da hab ich kein bock sagte der eine der andere deutete so etwas an.
Ich sollte mich aber melden wenn ich was junges am Start hätte.
Ich sagte beiden das wir uns wohl nicht kennen lernen werden,bzw.sie sollten sich wo anders umsehen.Am Freitag vor der Party rief Karin an und sagte sie und Lena fahren heute schon in die Eifel, das trifft sich gut Martin und ich kommen auch ,aber erst spät.
Ich holte Martin mit einem geliehenen Auto ab,ich hatte immer noch nichts vernünftiges,und wir führen in die Eifel. Wir kamen erst nach 21 Uhr an, Karin und Lena empfingen uns mit drinks und sexy Outfit.Beide trugen schwarze miniröcke weisse Blusen,schwarze Nylons und hochhackige Pumps.
Ihr seht heiss aus ,sagten Martin und ich .Ich setzte mich zu Lena ,Martin zu Karin.Lena verlor keine Zeit sie begann gleich mich zu küssen ,machte meine Hose auf,holte meinen kleinen raus und begann ein blaskonzert,das meine softe steigen ließ.Karin kümmerte sich in gleicher Weise um Martin.
Ich lotste Lena ins Schlafzimmer, und zog erst mich aus,dann entkleidete ich Lena bis auf die Nylonns und heels,legte sie aufs Bett, spreitzte ihre Beine und leckte ihre herrlich rasierte pflaume.
Lena kam sehr schnell und heftig zum Orgasmus, ich legte mich neben sie und streichelte sie und ließ Lena den Orgasmus geniessen.
Mein kleiner Stand immer noch wie eine eins,Lena schwang sich über mich und führte ihn in ihre heisse nasse Möse,und ritt auf mir.
Das war einfach geil,so konnte ich ihre tollen Möpse schö durchkneten.Lena erhöhte das Tempo und kam ein zweites mal.
Sie glitt von mir runter,begann meine S*hwanz wieder zu b*asen ,spritz mir in den Mund stöhnte sie ich will dich schmecken.unter ihrer Behandlung dauerte es nicht lange und ich spritzte ab.
Lena schluckte alles legte sich auf mich und küsste mich leidenschaftlich,es war immer wieder geil diese Mischung zu schmecken,auch Lena stand voll auf diese intimen küsse.
Nach einer Weile sagte Lena, schade das wir morgen Gummis verwenden,ich liebe Sperma, aber ist wohl besser so.
Aber vielleicht haben wir nach der Party noch mal Zeit,sie grinste mich an komm wir schauen was die beiden so treiben.zurück im Wohnzimmer saßen die beiden auf dem Sofa und tranken Wein, weder Martin noch Karin sahen so richtig glücklich aus,aber gut wir schenkten uns ebenfalls Wein ein und quatschten noch eine Weile und gingen schlafen.
Morgens war ich früh auf ,holte Brötchen und machte Frühstück.
Die drei kamen ,und wir frühstückten in aller Ruhe.
Karin sagte,ich hab da was für dich,in der Stadt das könnte passen, wir können es uns nächsten Dienstag anschauen,ich hab es schon gesehen und es ist glaube ich perfekt.
Super ich hab auch schon mit Eva gesprochen,es gibt bestimmt noch Stress.
Ich weiss,ich hab gestern mit ihr gesprochen,sie meinte ich solle mir keine Sorgen machen sie regelt das.
Lena sagte nur ich hab Eva kennen gelernt,da bist du in besten Händen, darf ich am Dienstag dabei sein ich bin so neugierig.
Na klar wenn du Lust hast,Lena grinste vielsagend.
Gegen 13 Uhr wollten die anderen kommen damit man sich erst mal ein bisschen kennen lerne konnte und eventuell,bei nicht sympathi auch weg schicken konnte.
Die Mädels gingen ins Bad um sich fertig zu machen,Martin und ich gingen erst mal rauchen.
Was ist los fragte ich Martin?
Ja die beiden sind nett und sexy aber irgendwie steh ich doch auf jüngere und schlankere.
Nicht dein Ernst du kennst sie doch und ihr Alter, und schlanker, dann hast du ja nur haut und Knochen.
Naja und ausserdem sind sie beide so erfolgreich und irgendwie komm ich mir in ihrer Nähe so verloren und klein vor.
Du spinnst in meinen Augen, es sind starke Frauen die wissen was sie wollen,genau das ist mein ding.
Für dich ist es ok,du bist ein ganz anderer Typ.
Was willst du machen,fragte ich?
Am liebsten nach Hause fahren.
Na Gut drinnen liegen die Auto Schlüssel,ich komm schon hier weg.
Weg war Martin, ich war enttäuscht,hatte ich mich so geirrt,na egal die Mädels kamen und ich war sofort scharf.
Beide hatten ihre langen blonden haare hochgesteckt,trugen enge rote Blusen, schwarze lederminiröcke,so kurz das man den Ansatz ihrer Strümpfe sah und ultra hochhackige Sandaletten.
Ihr seht toll aus,da könnte ich euch gleich beide vernaschen.
Beide lachten, Karin fragte wo ist denn der Martin?
Ich versuchte es zu erklären,Lena und Karin sahen sich an und sagten ,ist kein Verlust.
Karin sagte mir das sie schon am Abend gemerkt hat das ,das mit Martin nichts bringt und das er mit so älteren nichts anfangen kann.aber sagte sie dann ist das so.Lena sagte nur mir ist es lieber einer ist so ehrlich,denn sonst bringt es für niemanden etwas.
Ihr seid beide der Hammer,wer mit euch nichts anfangen kann,der tut mir leid.
Karin sagte, bis vor ein paar Monaten war ich auch anders drauf,aber durch dich fühl ich mich wieder wie eine Frau, und ich spreche für uns beide,wir machen auch nur noch das was uns Spaß macht,Lena schloss sich an,ohne dich hätten wir uns nicht gefunden und nicht den Mut gehabt noch mal durchzustarten.
Iss klar ihr beiden genug des Lobes, sonst werd ich noch rot.
Der erste der Männer rollte auf meinen Hof,er hieß Arno war schlank Mitte 50,er kam auf uns zu ,stellte sich vor begrüsste die Damen dann mich und machte beiden komplimente, besonders das Outfit der beiden.er war schon mal sehr symphatisch. Als nächstes kam Marc,mitte30, 1.70 gross blond und ein bisschen kräftig.Auch er stellte sich vor,und war ebenfalls begeistert von den Frauen, das passte schon mal.
Der nächste der eintraf war Tino, Mitte 20 180gross,untersetzt und kurze schwarze haare,ihm stand bei der Vorstellung der Mund auf,man seid ihr heiss.Karin und Lena lächelten ihn an,ich dachte mir ,man der kommt gleich,aber auch er passte zu unserer Runde. Als letztes kam Dieter 190gross schlank ,Mitte 40 ebenfalls kurze schwarze haare,auch er stellte sich vor und Himmelte Karin und Lena geradezu an.
Wir unterhielten uns um ein wenig lockerer zu werden gab es für jeden erst mal ein Glas Sekt.
Karin und Lena gaben mir zu verstehen das sie mit der Auswahl einverstanden waren.
Ich ergriff das Wort, so Leute wir sind ja hier um unseren spass zu haben und deswegen gibt es ein paar regeln,die wir alle selbstverständlich akzeptieren sollten.Ich hab ja mit jedem von euch vorab schon gesprochen aber nochmal,das wichtigste ist absolute Diskretion,die Damen entscheiden was passiert,und Sex gibt es nur mit Gummi.
Alle nickten.
So sagte ich dann gehen wir rüber zur Hütte wo die Party stattfinden wird.
Drüben angekommen,baten die Damen erst mal die Männer unter die dusche.
Karin und Lena hatten für jeden einen bademantel bereitgelegt,und das schlafsofa,sowie das bett in liebeslager verwandelt.an jedem Spiel Ort standen Gummis und gleitcreme bereit.Karin und Lena zogen sich aus ,beide behielten im Schritt offene Bodys an sowie die Strümpfe und die heels.
Nach dem duschen fingen wir an die beiden zu streicheln und abwechselnd zu küssen.Arno und ich blieben mit Karin im Wohnzimmer,die anderen gingen mit Lena ins Schlafzimmer.
Karin legte sich hin spreitzte ihre Beine ganz weit, Arno legte sich zwischen ihre Beine und begann sie zu lecken,Karin zog mich ran und fing an zu b*asen,sofort stand mein kleiner,nach kurzer Zeit stöhnte Karin auf und sie kam zum Orgasmus. Arno streifte sich ein Gummi über er war so scharf das er gleich in sie eindrang und gleich drauf los f*ckte,Kkarin gefiel es und sie kam zum nächsten Orgasmus, auch Arno kam.jetzt streifte ich mir ein Gummi über und vögelte Karin ebenfalls in ihre Möse, am anderen Ende stand Arno und ließ sich seinen S*hwanz lutschen.
Als Arno sein S*hwanz wieder stand,wollte Karin uns beide spüren.Arno legte sich hin,Karin stieg auf ihn und führte sich seine Latte in die M*schi. Ich nahm das Gleitgel und bearbeitete ihren Anus, dann drang ich vorsichtig ein,Karin hielt die Luft an,vorsichtig drang ich weiter ein,es war durch die doppelbelegung noch enger in ihr und ich spürte Arnos S*hwanz. Als ich ganz in ihr steckte atmete Karin aus und begann zu stöhnen,schnell fanden wir einen gemeinsamen Rhythmus, Karin stöhnte und vorderste uns auf schneller zu machen,wir hämmerten beide drauflos,es dauerte nicht lange und wir drei kamen fast gleichzeitig.Karin spritzte heftig ab,so das Arno und ich quasi geduscht wurden,Arno war total begeistert ,man das hab ich ja noch nie erlebt boah ist das geil.Karin zog uns die Gummis ab und lutschte unsere Schwänze, es war einfach mega.
Auch nebenan ging es den Geräusche nach heftig ab,Lena schrie regelrecht ihre Geilheit raus,Dieter sagte mit bebender Stimme, wie geil das Luder lässt sich auch noch fisten.
Karin schaute Arno an der beim Wort fisten schwer atmete,na los schieb mir deine Hand ins l*ch,Arno fing an Karin wie in Trance zu bearbeiten,sie führte in dabei.es dauerte nicht lange und seine Hand steckte in ihrer Möse. Arno war so scharf sein S*hwanz stand wie eine eins.er f*ckte Karin zum nächsten Orgasmus sie spritzte so heftig ab das Arno fast aus ihrer Möse geschwemmt wurde.der Anblick der beiden tarnte mich so an das ich mir heftig einen w*chste.
Karin sah es und sagte,verschwende nichts f*ck nochmal meinen arsch.
Kaum ausgesprochen steckte ich schon in ihr,auch nebenan vorderste Lena Marc auf sie in den arsch zu f*cken.für Arno war das zu viel,darf ich auf deine heels sp*itzen,Nein sagte Karin und stöhnte alles in meinen Mund, Arno zitterte fast bei den Worten, er spritzte alles in ihren Mund, der anblick war auch für mich zu viel und ich spritzte ab,Karin kam im gleichen Moment.
Jetzt brauchten wir eine Pause.
Wir kamen alle im Wohnzimmer zusammen und tranken erst mal was,die Mädels machten sich frisch,die Jungs waren alle begeistert von den beiden.
Nach kurzer Pause ging es weiter,diesmal kümmerten Arno und ich uns um Lena.
Ich leckte ihre M*schi und Arno ließ sich einen b*asen.lenas M*schi war herrlich heiss,Arno genoss das blaskonzert.Lena kam und wollte gef*ckt werden,ich zog mir einen Gummi über und rammelte sie heftig durch.Arno wollte sie jetzt auch vögeln,Lena stöhnte steck ihn mir auch noch in meine F*tze.Arno rollte ein Gummi drüber ,er legte sich hin,Lena drehte sich und schob sich seinen Riemen rein,jetzt du,ich dachte noch das klappt nie,doch es ging wunderbar,es war ein geiles und enges Gefühl Lena stöhnte laut und wollte hart von uns beiden rangenommen werden.es dauerte nicht lange und wir kamen alle drei.
Neben an hatte Karin einen S*hwanz im Po einen in der Möse und der andere steckte in ihrem Mund, sie stöhnte nicht sie grunzte vor Geilheit.
Lena wollte noch mal eine Faust spüren,Arno war ganz heiss darauf,ich ließ ihm den Spaß. Lena schrie ihre Geilheit raus nach kurzer Zeit kam sie so heftig sie verlor die Kontrolle und pinkelte Arno über den Arm er war so aufgegeilt das er abspritzte,Karin zitterte am ganzen Körper und forderte mich auf noch mal ihren Po zu f*cken.sie bockte richtig gegen meine Riemen sie stöhnte und schrie schneller ja f*ck mich richtig durch ja schneller,dann kam sie wie ein Vulkan.
Lena sackte zusammen,sie war fertig,drehte sich auf den rücken,ihre haare waren durcheinander ihre Strümpfe runtergerutscht,ich spreitzte Lena die Beine und leckte ihre leicht geschwollene Möse.
Arno knetete ihre Titten,Lena nahm seinen S*hwanz in den Mund und lutschte seine Riemen.
Lena stöhnte,ihr macht mich fertig,dann kam sie noch einmal.
Lena forderte uns auf ihr noch einmal unsere Reste in den Mund zu sp*itzen.sie leckte noch unsere Riemen sauber,sie lag benommen auf den bett.
Nebenan war Karin auch total fertig und die drei hatten sich genauso verausgabt aufgespritzt wie wir.
Ich sagte den Vieren sie sollten rüber ins Jagdhaus sich frisch machen,ich kümmere mich um Karin und Lena ,dann sehen wir uns nachher drüben.
Zuerst zog ich Lena aus und half ihr unter die dusche,nebenher räumte ich schon mal das Schlafzimmer auf,Lena kam aus dem Bad, sie war fertig,oh du hast das bett gerichtet,legte sich hin und schlief fast augenblicklich ein.
Jetzt half ich Karin,sie war ebenfalls total fertig,nach dem duschen legte sie sich zu Lena ins bett,auch sie schlief sofort ein.
Ich ging rüber zum Jagdhaus, sie hätten sich schon geduscht und fertig gemacht,alle waren begeistert und fragten direkt wann die nächste Party stattfindet?
Das weiss ich noch nicht,aber wir bleiben in Kontakt. Einer nach dem anderen verabschiedete sich.
Als ich allein war machte ich mich erst mal fertig holte mir ein Bier und rauchte in Ruhe auf der Terasse.
Es War mittlerweile dunkel und wurde kalt,der Herbst war gekommen.
Am Morgen ging ich zur Hütte, es war noch ruhig,ich machte Frühstück, und weckte meine beiden.sie lächelten mich an sahen aber beide fertig aus.
Wir Früstückten,Karin sagte das war eine geile Party, aber sie seien beide fertig und obwohl es ihnen gefallen hätte wollen sie so etwas nicht nochmal.Lena sagte das war ein einmaliges Erlebnis es war richtig geil abereine Wiederholung brauche sie auch nicht.
Karin,du bist in Zukunft der einzigste Mann in unserem Leben.
Na,na sagte ich ,ihr seid noch jung und lernt mit Sicherheit noch viele kennen.
Lena sagte ,ja das kann sein ,ich will nichts ausschliessen,aber wir haben beide soviel misst erlebt,das wir es zu mindestens nicht darauf anlegen.
Wir Früstückten in Ruhe ,dann zogen sich Karin und Lena an diesmal trugen sie freizeitklamotten und Turnschuhe, Lena grinste mich an ,für heute muss das reichen wir sind beide froh das wir überhaupt laufen können.
Wir gingen rüber ins Jagdhaus, Karin und Lena wollten noch eine Nacht bleiben,ich musste leider nach Hause, hatte aber kein Auto.
Karin gab mir den schlüssel für ihren Porsche, wie kommt ihr hier weg fragte ich?
Wir sind mit 2 Autos gekommen wir fahren morgen mit lenas Auto, nach Hause, den Porsche kannst du mir am Dienstag wiederbringen .
Ich verabschiedete mich von den beiden und fuhr erst mal zurück.
Wieder bei mir zu Hause freute ich mich auf Dienstag.

Hat dir die Sexgeschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 4/5 (bei 1 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese Sexgeschichte wurde von iveco12345678 in folgenden Kategorien veröffentlicht:

Erzähle auch anderen von der Sexgeschichte und empfehle sie auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp
You cannot copy content of this page

Lust auf echte Rollenspiele?