Kostenlose Tabu Sex & Porno Geschichten auf Deutsch

Deine Frau ist prüde und für sie ist selbst ein Arschfick ein Tabu?

Geile Frauen berichten dir von ihren Tabus beim Sex und ob sie es doch gewagt haben, diese Grenze zu überschreiten. Manche wurden ganz verrückt nachdem sie ihre Tabus gebrochen haben und können gar nicht mehr genug bekommen!

Erotikgeschichten ohne Tabus sind genau dein Ding? Dann ist ErotikSexgeschichten.net bestimmt auch etwas für dich!

Dabei geht es nicht nur um das Verbot einer analen Jungfrau den harten Prügel mal so richtig reinzuschieben. Heiße Milfs brechen das Tabu und treiben es heimlich mit dem Stiefsohn. Andere versaute Girls sind richtige Liebhaber von Natursekt geworden.

Geile Sexgeschichten von Frauen die ihre Tabus gebrochen haben, berichten dir von heißen Erlebnissen. Dein bestes Stück wird sich freuen, wenn es von diesen notgeilen Frauen erfährt, die nur darauf warten, endlich etwas Neues zu erleben. Wenn dir Lesen alleine nicht mehr reicht, vielleicht solltest du dann sogar darüber nachdenken, ob Pornodarsteller werden nicht sogar etwas für dich ist!

Du stehst auf tabulose Geschichten? Noch mehr findest du bei der BDSM Bibliothek.

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Porno-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig, also mindestens 18 Jahre alt!

Wir wünschen dir viel Spaß mit unseren geilen Tabu Sex-Geschichten!

Tabu Sexgeschichten

Terrasse

Ich fuhr mal wieder, wie so häufig, zu den Eltern meiner Freundin an die Ostsee. Mich zieht es dort immer hoch wenn ich keine Lust mehr auf die Stadt habe, oder das Wetter einfach zu schön ist um nicht hinzufahren. Es war ein sonniger Tag und die nächsten Tage sollten ebenfalls so bleiben. Ich fuhr am frühen Nachmittag zu Hause los und freute mich am späten Nachmittag anzukommen und noch in den Pool zu springen.

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Mamas Milchbrüste

„Hmm“ zupfte Mama an sich herum als ich durch den Flur ging um mir ein Glas Wasser zu holen. Als ich in der Küche ein Glas füllte hörte ich Mamas Unzufriedenheit immer deutlicher. Auf dem Weg zurück in mein Zimmer stand sie immer noch vor dem Spiegel und beobachtete sich selbst in einem kurzen schwarzen Kleid. Das Kleid, das klassische kleine schwarze, war durch ihre großen Brüste extrem kurz geraten. „Alles okay? fragte ich. Sie

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Die Bedürfnisse einer Mutter

Wie fange ich am besten an? Vielleicht mit mir, ich bin Peter, 18 Jahre alt, mache gerade mein Abitur und wohne noch mit meiner Mutter zusammen. Sie wurde von meinem leiblichen Vater kurz nach meiner Geburt verlassen und hatte seitdem immer mal wieder verschiedene Beziehungen mit Männern. Wir verstehen uns prima, sie lässt mir meinen Freiraum und Privatsphäre. Wenn ich mir zum Beispiel unter der Dusche einen runterhole, lässt sie mich in Ruhe und beseitigt

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Die strenge Lehrerin

Endlich waren die ersten richtig warmen Tage da und es war auch noch Ferien. Meine Eltern waren über Pfingsten weg gefahren und so war ich ganz allein als ich an diesem Samstagmorgen auf gewacht bin. Eigentlich hätte ich ja mitfahren sollen, aber ich konnte meine Mutter überzeugen, dass es besser wäre, wenn ich zu Hause bleibe und lerne. Die Sonne brannte schon um halb zehn morgens recht heiß und so beschloss ich schon beim Frühstück

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Es begann in der Sauna

Ich, Susanne, eine langbeinige schlanke Frau mit zwei vollen Brüsten, gehe gern und oft in die Sauna, um mich zu entspannen. In unserem Ort gibt es eine gerade richtig große, die schon vormittags geöffnet ist, die passende Zeit für mich. Meist waren nur wenige Besucher da, aber fast immer traf ich dort einen Mann an; manchmal waren wir beiden sogar allein miteinander. Erst blieben wir stumm, doch bald kam es zu kurzen Gesprächen. Recht schnell

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Meine Mutti und ich

Meine Mutti und ich sitzen beim Fernsehen, sie hat nur ein bequemes T-Shirt an der ihre schweren Hängebusen mit den großen rosigen Vorhöfen eher zeigt als verbirgt und einen weißen Strumpfhaltergürtel mit dunkelbraunen Perlonstrümpfen mit echter Fersen und Spitzenverstärkung. Ich sitze auf dem Boden vor der bequemen Couch und sie sagt „mein kleiner Liebling, kannst du Mami nicht mal ein bißchen streicheln mit deinen kleinen zarten Händen, Mutti braucht viel Liebe und Zuneigung“. Ich bin

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Anja+Timo – schwanger und versaut

Mein Name ist Timo, ich bin 22, Studiere im 2. Semester Informatik und wohne seit knapp einem halben Jahr hier in Berlin. Ich bin ca. 1,87 groß, nicht besonders sportlich aber von Natur aus Schlank. Ich komme gleich zum Punkt. Seit ein paar Wochen hat sich mein Sexleben total verändert, wenn man vorher überhaupt von so was reden konnte. Bisher hab ich mich immer selbst für so was wie einen Freak gehalten und habe mich

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Andrea und ihre Töchter werden zu Sklavinnen

Einleitung Andrea packte gut gelaunt ihre Koffer. Endlich war ihre Scheidung durch und sie hatte ihrem Ex Mann Kai noch diese teure Reise entlocken können. Sie war mit ihren 47 Jahren eine sehr attraktive Frau. Lange Beine schwarze lange Haare und einen sehr weiblichen vollbusigen Körper. In zwei Stunden würde Ihr Exmann sie und ihre zwei Töchter zum Flughafen fahren. Auch Alina und Sarah waren damit beschäftigt ihre Koffer zu packen. Kai hatte Andrea den

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Die Radtour

Ein idealer Tag für eine schöne Fahrradtour: die Sonne scheint, es geht ein leichter Wind, Du hast ein paar Stunden freie Zeit und bist bester Laune! Also, nix wie aufs Rad und los! Bei dem Wetter reichen Dir ein kurzes luftiges Sommerkleid, ein schöner leichter Seidenslip und Turnschuhe als „Ausrüstung“ völlig aus.Dein Weg führt Dich über kleine Sträßchen in einen nahegelegenen Wald, wo es sich prima fahren lässt… Du genießt den Fahrtwind im Gesicht und

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Alisha – Transformartyre: Das Pfingst-Martyrium (Teil 12)

Als Alisha ihre Zigarette fertig geraucht hatte, forderte sie alle auf, sich auf den Tisch und die Stühle zu setzen. Da Natalya weiterhin auf der Tischplatte lag und keinerlei Anstrengungen machte (oder machen konnte), sich aufzusetzen, gruppierte sich der Rest um sie herum. Alle, bis auf Gerd. Ihn bat Alisha, sich vorzubereiten, woraufhin er die Runde verließ und ins Haus ging. Sie drückte die Zigarette in den Aschenbecher, und zog dann ihre Schuhe aus. So

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Alisha – Transformartyre: Das Pfingst-Martyrium (Teil 11)

Alisha genoss ihre neue Rolle sichtlich. Sie drückte ihre Zigarette in den Aschenbecher und stand auf. Hart zog sie an der Leine, die an meinem Halsband befestigt war und befahl mir auf diese Weise unmissverständlich, ihr zu folgen. Ich kroch auf allen Vieren hinter ihr her, über den Kies des Hofes, bis vor die Gerätehalle. Hier ließ mich Alisha warten. Sie holte die Tasche mit unseren Spielzeugen und kehrte dann wieder zurück zu mir. An

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Alisha – Transformartyre: Das Pfingst-Martyrium (Teil 10)

Alisha schlief wie eine Tote bis weit in den Nachmittag hinein und ich hütete mich, sie zu wecken. Nach den Exzessen des gestrigen Tages hatte sie jede Minute Schlaf reiflich verdient – und nötig. Es war schon gegen 5 Uhr morgens gewesen, als ich Alisha ins Bett gebracht hatte und sie, glücklich aber zu Tode erschöpft, eingeschlafen war. Ich hatte noch eine Weile wach gelegen, während mir Gedanken im Kopf umhergingen. Nicht nur die Bilder

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Im Sexrausch mit meiner Schwester

Es ist schon ziemlich spät – reichlich Zeit zum Feierabendmachen. Ich mache morgen weiter. Noch kurz den Quellcode speichern, zur Sicherheit auch nochmal auf Diskette. Mist – die habe ich vorhin drüben im Gästezimmer liegenlassen. Dort schläft Karin, meine Schwester. Damit „nichts passiert“, haben meine Eltern diese Maßnahme verhängt. Muß ich sie eben noch holen… Ich öffne meine Zimmertür. Das Haus ist dunkel, außer Karin und mir ist niemand da, und sie hatte sich schon

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Alisha – Transformartyre: Das Pfingst-Martyrium (Teil 09)

Alisha schlief wie eine Tote bis weit in den Nachmittag hinein und ich hütete mich, sie zu wecken. Nach den Exzessen des gestrigen Tages hatte sie jede Minute Schlaf reiflich verdient – und nötig. Es war schon gegen 5 Uhr morgens gewesen, als ich Alisha ins Bett gebracht hatte und sie, glücklich aber zu Tode erschöpft, eingeschlafen war. Ich hatte noch eine Weile wach gelegen, während mir Gedanken im Kopf umhergingen. Nicht nur die Bilder

Sexgeschichte weiterlesen ⇾

Alisha – Transformartyre: Das Pfingst-Martyrium (Teil 08)

Wir saßen auf der Bank vor dem Haus in der noch warmen Abendsonne und tranken kühles französisches Bier aus kleinen Flaschen. Alisha rauchte und hatte die Beine auf meinen Schoß gelegt. Ich massierte ihr die Füße, was sie mit wohligem Seufzen beantwortete. Der weisse Bademantel, den Sophia ihr geliehen hatte, war offen und bot Einblick auf ihre nackte Brust, über die sich fünf neue rote Striemen zogen, die Natalya hinterlassen hatte. Alisha sah unendlich entspannt

Sexgeschichte weiterlesen ⇾