Jenny im Bordell (Teil 02)

Veröffentlicht am 16. Juni 2021
4
(2)

Frank bringt Jenny raus zur Bar an der eine großgewachsene junge Frau ca. 30 Jahre steht. Ihre wallende Blonde Lockenmähne und der gut gebaute Körper wirken sehr atraktiv. „Valerie das ist Jenny, sie ist neu hier. Sie wird erstmal nur den Bardienst machen und Tanzen. Allerdings ..“ an Jenny gerichtet „.. Wirst du unseren Gästen einen B*asen, wenn sie es wünschen und den Mädels zur Hand gehen.“ Jenny nickt sehr vorsichtig und Frank verschwindet wieder in seinem Büro. Valerie lächelt sie an. „Also Jenny, du hast noch nie in einer Bar gearbeitet?“ „Nein, das ist das erste mal.“ Valerie lacht „Hoffentlich meinst du nur die Bar.“ und zwinkert ihr zu.
Jenny wird rot und Valerie schaut darüber hinweg. „Du brauchst keine Angst zu haben Jenny. Was du nicht willst, wird auch nicht gemacht. Wir sollen alle unseren Spaß haben. Ich selbst mochte früher keinen Analsex und heute steh ich tierisch drauf. Ich hatte mal lust das auszuprobieren und es hat mich umgehauen.“
Jenny schaut verlegen zu Boden. Was hat sie sich dabei gedacht hier anzufangen. Sie hatte vor zwei Jahren ihr Erstesmal, noch nicht viel Erfahrung, außer im B*asen und jetzt ist sie hier. In einem Edelbordell.

Valerie zeigt ihr die Klassiker und wie man sie zubereitet. Nach einer Weile erscheint ein kleiner dicklicher Mann mit halbglatze an der Bar. Valerie begrüßt ihn herzlich. „Hallo Dieter, schön dich wieder hier zu sehen.“ Sie umarmen sich und tauschen Küsschen aus. „Bin auch froh mal wieder hier zu sein. Du glaubst nich was das für ein Streß war die letzten Wochen. Mußte nach New York und London. Ich werde langsm zu alt für den Außendienst.“ und bestellt sich erstmal ein Bier. Dann erblickt er erst Jenny und sein Gesicht wir heller.
„Hallo, du mußt Neu hier sein? Ich bin Dieter“ unsicher nimmt sie seine Hand entgegen „Hallo ich heiße Jenny.“
„Sie hat heute ihren ersten Tag Dieter“ erklärt Valerie. „Sehr hübsch bist Du Jenny, die Dessous stehen dir ausgezeichnet.“ und streichelt ihr sanft über die Oberschenkel. Jenny lässt es zu und lächelt freundlich.

„Noch sehr schüchtern, wie?“ erwiedert Deiter. „Meine Freundin muß ersteinmal alles kennenlernen Dieter Schatz“ etönt es hinter ihnen als Alice eintritt. Sie umarmt Dieter und gibt ihm einen dicken Kuß. „So lass ich mich gerne begrüßen, süße“ und schlägt Alice auf den Po. „Ach Dieter, du schlimmer Junge“ zwinkert Alice ihm zu und packt in seinen Schritt. „Du warst schonlange nicht mehr hier, da muß doch unheimlich Druck drauf sein?“ und schaut ihn schmollend an. „Das kannst du laut sagen Du geiles Biest“ und greift ihr ebenso in den Schritt. Sie lässt es gerne zu. „Lass uns raufgehen ins Zimmer und ich werde dich verwöhnen und deinen Druck mildern.“ Er grinst und schnappt sich sein Bier. „Gerne Alice, aber wie wäre es wenn uns deine Freundin begleitet?“ Jenny schaut erschrocken zu den Beiden.
„Sie darf noch nicht mitf*cken Dieter.“ Er nimmt Jennys Hand „Aber B*asen darf sie doch sicher?!“ Jenny nickt kaum merklich und Alice zieht sie neben sich. „Dann können wir ihm ja ein Double BJ geben. Was hälst du von der Idee Dieter?“ Er sieht die beiden Mädchen lüstern an. „Davon halte ich sehr viel mein geiles Biest!“

Kurz drauf befinden sich die Drei in einem Zimmer im Ersten Stock. Dieter hat es sich auf dem Bett bequem gemacht und schaut den Mädels zu. Alice streift ihr durchsichtiges Hemd ab und steht in ihren verführerischen roten Dessous vor ihm. Die Beule in seiner Hose wird deutlich Sichtbarer. Jenny steht etwas abseits und beobachtet die beiden. Langsam beugt sich Alice über ihn. Sie öffnet sein Hemd, küßt ihm die Brust, beißt leicht in seine Warzen was ihn zum Stöhnen bringt und öffnet dann die Hose, streicht sie ab und legt sein bestes Stück frei. Jenny bemerkt das der S*hwanz von Dieter garnicht so groß ist. Ein kleiner aber Dicker Penis reckt sich Alice entgegen. Sie lässt ihre Zunge an seinen Hoden spielen und streichelt seine Brust, seinen Bauch. Dieter lehnt sich zurück und genießt das Mundspiel. Er winkt Jenny dazu „Komm kleines, zeig Daddy das du ihn gerne hast“ Alice rutscht zur Seite um Jenny platz zu machen. Langsam, sehr langsam kommt Jenny dazu. Als sie sich runterbeugt fallen ihre langen Haare auf seinen Bauch, die ihn kitzeln und gleichtzeitig so erregen das er Aufstöhnt. Alice hält ihr den S*hwanz entgegen. „Du bläst und ich lecke seine Eier, dann tauschen wir.“ flüstert sie ihr zu. Jenny nickt und nimmt den S*hwanz langsam auf. Ihr gefällt irgendwie diese Situation aber kann es nicht genau erklären. Sie saugt vorsichtig an dem Dicken Luststab und neckt seine Eichel mit ihrer Zunge.

Seine Hände greifen nach Alice Kopf und den Po von Jenny. Er drückt Alice fester gegen seine Schoß und massiert Jennys Po sehr fest, er krallt sich förmlich in sie rein. Alice saugt seine Hoden, die fest und dick sind in ihren Mund. Ihre Zunge zwirbelt herum dann lässt sie Sie wieder frei und saugt mit Jenny zusammen seinen kleinen Dicken S*hwanz.
Beide Mädchen kümmern sich jetzt gierig um seine Lust. Jede hat ihre Seite die sie genüßlich lecken und saugen. Er stöhnt immer mehr „Jjaaa.. ihr geilen Biiieeesstterrr.. jjjjaaa.“
Alice drückt Jenny weg und lässt Dieter frei. Sie öffnet süffisant lächelnd ihren BH und präsentiert Dieter ihre vollen runden Brüste. Seine Augen zeigen Gier und Lust. „Du willst doch sicher noch f*cken süßer“ und setzt sich während er nickt auf seinen Schoß. Sein Mund saugt sich an ihren Brüsten fest was Alice genießt. „Guuutttt, genau.. ssssooooo Süßer“ Sie blickt zu Jenny und flüstert „Zieh mein Höschen zur Seite“ Jenny folgt der Aufforderung und legt Alice Scham frei. Sie räkelt sich über seinen Schoß und nimmt seinen S*hwanz in ihrer feuchten engen Spalte auf. Beide stöhnen als Dieter in sie eindringt. Sie beginnt ihn zu Reiten -erst langsam dann schneller – spornt ihn an. „Ja …Du geiler Hengst…ich hab deinen S*hwanz so vermißt.. F*ck mich .. f*ck dein geiles Biest.. gibs mir“

Jenny kniet auf dem Bett neben den beiden und schaut zu. Das stöhnen, Alice Worte, ihr Schoß beginnt zu kribbeln. Sie spürt das ihre Lust geweckt wird was sie irritiert. Bin ich eine S*hlampe weil mir das gefällt? Was ist mit mir? spukt es in Ihrem Kopf.
Dieter f*ckt nun mit und sein Becken hebt uns senkt sich unter Alice die immer mehr stöhnt. „oohhhh jjjaaaa sssooooo… „ Er saugt an ihren Brüsten, sein Kopf ist zischen ihren Brüsten verschwunden und seine Hände schlagen nun auf Alice Arsch.
Jennys Hand findet ihren Weg zu ihrer Lust und massiert sie. Sie erschreckt als sie ihre Hand dort spürt. Was tut sie da?

„jjaaaa fffiiiiccckkkk mmmmmiiiiiccchhh!“ schreit Alice aufeinmal. Sie schießt nach oben und ihr Schoß presst sich auf Dieters Schoß. Der Orgasmus schüttelt sie durch und ihr Körper bebt. Er hält ihre Hüften und schreit dann auch auf „ooohhhh jjjjaaaaa .. Dduuuu Sssaaauuuu“ Er spürt wie sich seine Hoden zusammen ziehen und komplett in ihrer Scham entladen. Das Sperma schießt nur so heraus und flutet Alice innerstes. Als der Orgasmus der beiden abebbt fällt Sie auf ihn und kuschelt sich an. „Wow Dieter. Da hattest aber Druck aufgebaut. So geil hast du mich noch nie gef*ckt!“
Durch ihre zersausten Haare sieht sie Jenny neben sich die sich streichelt. „Na, da hat es auch noch anderen gefallen wie du mich gef*ckt hast“ lächelt und hebt ihren Kopf damit Dieter es auch sehen kann. Er grinst. „Das mußt du nicht alleine machen. Kommt ihr beiden. Leckt mich sauber. Dann gibt’s runde Zwei.“ Alice steigt von ihm ab. Sein S*hwanz ist verschmiert von ihrem und seinem Saft. Alice und Jenny die den Blick nicht abwenden kann, nehmen sich seinen S*hwanz erneut vor. Sie lecken und Saugen alles auf was sich dort befindet. Zu Alice überraschung regt sich Dieters S*hwanz wieder. „Du bist ja wirkich noch total geil. Wie lange hast du nicht mehr gef*ckt?“ „Über einen Monat nicht mehr Alice. Ich will dich jetzt wieder f*cken. Aber deine Freundin hier wirst du dabei lecken!“ Alice lächelt und drückt Jenny aufs Bett, die wie in Trance es zulässt. Sie spürt wie ihr Höschen von Alice runtergezogen wird und ihre Spalte feucht und glänzend frei liegt. Sie spreizt ihre Beine sodass Alice gut herankommt.

„Entspann dich Jenny, ich werde deine Spalte auskosten.“ Während Alice beginnt – was Jenny schon leicht stöhnen lässt, da sie noch nie eine Zunge an ihrer Spalte gespürt hat – die feuchte M*schi ihrer Freundin zu kosten nutzt Dieter den herrlichen Prachtarsch von Alice der sich ihm entgegen streckt. Aus ihrer M*schi quillt ein wenig von seinem Sperma heraus was ihn noch geiler macht. Er setzt seinen S*hwanz an ihre vollgespritzte M*schi an und dringt mit einem Ruck ein. Alice Mund entsteigt ein Stöhnen als sie den S*hwanz in sich spürt was Jenny als Vibrieren wahrnimmt und es in ihr einen wolligen Schauer auslöst. Dieter packt die Hüften von Alice, f*ckt schnell und fest in sie rein. Der Anblick unter ihm macht ihn so geil das er sich zusammen reißen muß. „Ihr Drecksbiester seid so richtig versaut“ Alice und Jenny stöhnen schon fast zusammen. Jenny nimmt alles nurnoch wie im Rausch wahr. Ihr Körper giert nach der Erlösung. Ihr Schoß zuckt und sie merkt wie nass sie wird. Alice kostet den Nektar ihrer Freundin und wird immer fordernder.

Ihr Schoß wird gef*ckt und ihr Mund kostet eine leckere Spalte. Jenny atmet schnell und kommt heftig „JJJJJJJaaaaaaaa……“ Ihr Schoß drängt sich Alice Mund entgegegn die noch intensiver an ihr saugt. Sie schmeckt die ganze Lust ihrer Freundin während der S*hwanz von Dieter – Eins muß man ihm lassen. Er ist zwar klein aber er kann sehr gut damit umgehen und bringt sie regelmäßig – hemmungslos ihre Spalte f*ckt.

Alice kann nun auch nicht mehr und schreit ihren zweiten Orgasmus heraus. „mmmmhhhhhhh aaaaaaaa“ Ihr Mund presst fest an Jennys Möse die ihren Schrei dämpft. Jenny durchfährt ein Blitz da diesen Stöhnen ihren ganzen Unterleib zum vibrieren bringt.
Dieter kann nun auch nicht mehr und entfernt sich aus Alice. Er dreht sie auf den Rücken und hockt sich über sie. Mit lautem Grunzen kommt er auf Alice. „Aaarrrggghhhh“ sein Sperma spritzt auf ihre Brüste und ihren festen Bauch.
Als er nicht mehr kann wicht er sich an Alice Brüsten sauber. Die beiden Mädels liegen vor ihm. Jennys Gesicht umgibt ein Lächeln. Sie liegt dort und genießt das Gefühle. Ihr ganzer Körper kribbelt und sie hat so eine wohlige Wärme in sich. Zufrieden und Glücklich fühlt sie sich. Dieser Orgasmus war der tollste den sie je erlebt hat.
Dieter zieht Jenny hoch „Komm Süße, leck deine Freundin sauber“ Alice lächelt „Ohja, Jenny. Komm …“ Langsam fängt Jenny an den Bauch und die Brüste von Alice zu liebkosen. Sie leckt und saugt den Saft von Dieter auf und merkt das es ihr sogar schmeckt. Alice zieht sie zu sich und küßt Jenny. Beide tauschen nun sein Sperma aus. „Ihr seid wirklich geile Biester“ ertönt es aus Dieter.
Als beide voneinander lassen, steht Dieter am Bett und zieht sich seine Hose wieder an. Er greift in die Tasche und holt seine Geldbörse heraus. Er legt 300 € auf das Bett. „Für euch beiden ihr süßen. Ihr habt mir wirklich sehr geholfen. Das muß belohnt werden.“ Alice lächelt ihn an. „Gerne Schatz, jederzeit stehen wir dir zur Verfügung. Stimmts Jenny?“ Sie nickt und lächelt ihn ebenfalls an.
Alice steht auf und zieht Jenny mit. „Komm, wir gehen uns frisch machen.“

Eine knappe halbe Stunden später ist Jenny wieder an der Bar an der auch Dieter sitzt. „Hi, süße.“ „Hallo“ sagt sie kurz als Valerie ihr ein Tablett gibt. „Bring das an den Tisch 4, da drüben“ und zeigt auf eine kleine Nische. Sie geht hin und stellt den bestellten Champagner ab als sie Alice dort sitzen sieht mit einem jungen Mann. Sie lächelt „Hey Jenny, danke meine süße.“

Hat dir die Sexgeschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 4/5 (bei 2 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese Sexgeschichte wurde von jungle85 in folgenden Kategorien veröffentlicht:

Erzähle auch anderen von der Sexgeschichte und empfehle sie auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp
You cannot copy content of this page

Lust auf echte Rollenspiele?