Der Kegelabend

Veröffentlicht am 4. März 2021
2.5
(2)

Du und ich sind seit einigen Monaten zusammen. Eines Tages fragst du mich, ob ich denn Lust hätte mit dir und deinen Freunden einen Kegelabend zu veranstalten. Ich willige natürlich gerne ein. Etwas später sitzen wir alle zusammen an einem großen Holztisch in der Kegelhalle. Ich sitze eng an dich geschmiegt neben dir, während du dich mit deinen Freunden unterhältst. Während ich so tue, als würde ich gespannt zuhören, ist das einzige an das ich denken kann dein geiler S*hwanz. Ohne lange zu fackeln streichle ich zart und unbemerkt über deinen Schritt. Du schaust mich nicht an, aber ich merke wie geil es dich macht. Während du dich also weiter mit deinen Freunden unterhältst, öffne ich deinen Hosenstall und gleite mit meiner kleinen Hand in deine Hose. Durch die Unterhose durch, fange ich langsam aber hart deinen S*hwanz zu reiben. Dir ist es sichtlich unangenehm, dass ich dir vor deinen Freunden einen runterhole. Nun steht dir Person auf, welche vor dir dran ist. Also diese fertig ist nimmst du schnell meine Hand aus deiner Hose und läufst gehst nach vorne. Niemand außer mir hat deine Beule in der Hose gesehen und ich muss leicht schmunzeln. Als du wiederkommst und dich schnell wieder neben mich setzt, flüstere ich dir ins Ohr, wie feucht nein wie nass ich bin. Ich stehe auf und gehe in Richtung Toilette. Als ich kurz zurück zum Tisch schaue, sehe ich wie du aufstehst und mir folgst. Ich fange an zu grinsen und schaue schnell nach, ob irgend jemand anderes auf dem Toilette ist, ziehe ich dich schnell in eine Kabine und fange sofort wild an dich zu küssen. Du drückst mich gegen die Wand und knetest mein kleinen festen Arsch fest durch, während ich dir einen langanhaltenden Zungenkuss gebe. Als du auch noch anfängst meinen Hals zu küssen, ist es um mich geschehen und ich bekomme einen starken Orgasmus. Ich greife mit meiner Hand in deine verwuschelten Haare und drücke dich auf die Knie. Du verstehst sofort, was ich von dir will und ziehst mit meine Leggings mitsamt Tanga runter und vergräbst sofort dein Gesicht zwischen meinen Beinen. Ich spüre wie deine Zunge durch meine Spalte streicht und um meinen Kitzler herumtanzt. Laut stöhnend drücke ich deinen Kopf noch tiefer zwischen meine Beine. Du f*ckst nun mit deiner Zunge mein enges L*ch und saugst mir förmlich den Saft aus der F*tze. Ich bekomme noch 2 Orgasmen bevor ich dich von mir wegstoße und mit wackligen Beinen vor dir stehe. Nun willst du aber auch befriedigt werden und schaust mich fordernd an. Ich verstehe dich und öffne gekonnt deine Hose und ziehe sie mitsamt deiner Unterhose herunter. Dein halb steifer S*hwanz springt mir entgegen und ich nehme ihn in meine kleine Hand. Selbst im halb steifen Zustand, Ist er mindestens 16 Zentimeter groß. Als ich deinen S*hwanz so vor mir sehe läuft meine F*tze noch mehr auf. Ich nehme ihn schnell in den Mund und lecke die Lusttropfen von deiner Eichel. Ich fange langsam an zu lutschen und w*chse deinen S*hwanz nebenbei. Irgendwann nehme ich ihn ganz in den Mund und lasse dich die Kontrolle übernehmen. Du nimmst meine zwei Zöpfe in die Hand und fängst langsam an mich in den Mund zu f*cken. Während ich in spüre wie dein S*hwanz immer länger und härter wird, fange ich an mich mit Zeige- und Mittelfinger zu fingern und reibe mit meinem Daumen über meinen Kitzler. Mittlerweile rammst du mir ununterbrochen deinen S*hwanz in den Hals und benutzt mich wie eine Sexpuppe. Ich spüre wie dein S*hwanz anfängt zu zucken und weiß sofort was das heißt. Schnell entziehe ich mich deinem Griff. Ich will ja schließlich auch noch Spaß haben. Also stehe ich auf, drehe mich um und beuge mich nach vorne zur Tür. Ohne lange zu warten, rammst du mir unerwartet deinen S*hwanz bis zum Anschlag rein. Ich quicke kurz auf und mache einen Ruck nach vorne. Du verweilst kurz in mir um dich an meine enge F*tze zu gewöhnen und fängst dann an dich schnell zu bewegen.

Hat dir die Sexgeschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 2.5/5 (bei 2 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese Sexgeschichte wurde von Just_Sophie in folgenden Kategorien veröffentlicht:

Erzähle auch anderen von der Sexgeschichte und empfehle sie auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp
You cannot copy content of this page

Lust auf echte Rollenspiele?