Ich, meine junge Freundin und der Riesens*hwanz

Veröffentlicht am 22. Mai 2021
4.5
(13)

Meine Freundin(damals 19)und ich(damals 34)hatten einen freien Tag.Es war Mitte Juli und sehr heiß an diesem Tag.Wir beide beschlossen,wir machen uns einen schönen Tag an unserem Stammsee.Wir fuhren mit den Fahrrädern.Ich ließ meine Freundin voraus fahren um auch den Anblick von ihrem geilen Arsch zu genießen.Ihre Figur,der reine Wahnsinn(feste 75B Titten,straffer Arsch,flacher Bauch und dunkle schulterlange Haare u. zwei niedliche Grübchen im Gesicht)Ich war schon den ganzen Tag geil u. hätte am liebsten Jessi ,zu gerne gevögelt..mein Kopfkino spielte verrückt,da ich wusste,das wir es am See sowieso treiben werden(fast wie immer). Endlich waren wir da,Decke raus,jeder ein Handtuch und erstmal ausgeruht. Jessi bemerkte natürlich meine Beule und schaute mich „schelmich an.Ich bin verrückt nach diesem Blick,da ich weiß,was gleich passiert.Sie zog ihre Radlerhose aus,zog sich ihr dünnes Hemdchen übern Kopf u. zum Vorschein kam ihr knappester Bikini(war mir klar).In meiner Badeshorts pochte es,mein S*hwanz wuchs auf seine natürlichen harten 18 cm.Ich guckte, sie guckte ob Badegäste in der Nähe waren,niemand war zusehen außer ein älterer Herr schwamm weit weg von uns im Wasser. puh ..Glück gehabt(dachte ich bis dahin).Jessi zog nun noch ihr Bikinioberteil aus und ihre geilen festen, fast jugendlichen Titten sprangen mir entgegen.Sie legte sich nun neben mich hin und ihre Hand glitt in meine Short und fing an meinen harten Prügel zu w*chsen..ah war das geil,ich befahl ihr jetzt zu b*asen,ich muss dazu sagen,es gefiel ihr,wenn man mit ihr so spricht ..sie fing natürlich gleich an meinen harten Kolben tief in ihre Maulf*tze zu schieben,lutschte genüsslich.. und immer wieder tief rein,rein raus,rein raus ..meine F*cksahne begann allmählich zu kochen an ..mein S*hwanz war fast am platzen…doch ich wusste was jetzt kommt,wenn die Kleine bemerkte, das ich komme und sie bestand auch drauf,das ich ihr Bescheid sage,wenn ich spritze,zog sie meinen harten Ständer immmer aus ihrem geilen F*ckmund und w*chste ihn bloß noch ab und verschoss meine geile Sahne lieber auf ihren Titten oder auf den Bauch. hmm ..Dabei war es schon immer mein sehnlichster Wunsch,das sie meine absp*itzende Fackel bis zum „Finale“ bearbeitet und ich ihr endlich mal in ihre geile Fresse sp*itzen darf…sie ließ sich in den 1,5 Jahren in denen wir zusammen waren ,nie drauf ein.Sie findet das ecklig und das Zeug kommt nicht in ihr Gesicht,…so hat sie es immer begründet. Trotzdem muss ich sagen,das ich mit Jessi durchaus sehr zufrieden war ,was unsere F*ckerrei angeht.Sie stand schon immer auf ältere Männer,daher war sie schon sehr erfahren,was Sex angeht.Was mich noch, so richtig geil gemacht hat,war ihre schüchterne Art vor dem F*cken !! (vll. auch gespielt,ich weiß es nicht),, sowie sie einen (meinen) S*hwanz in ihrer nassen engen F*tze hatte,war sie wie ausgewechselt und entwickelte sich zum Vamp“man musste sie hart vögeln,ganz hart …auch in den Arsch wollte sie ständig gebumst werden,sie hat zwischendurch auch den S*hwanz in ihre geile Fresse geschoben,das war ihr egal,oder bestand sogar drauf… nur mit der F*cksahne hatte sie ein Problem“und ging damit verschwenderisch um,wie ich fand ..soweit so gut,jetzt kennt ihr „erstmal!! Jessi,was ich eigentlich auch dachte.Also ich kurz vor dem absp*itzen,Jessis kleine Hände w*chsten an meinen S*hwanz …doch plötzlich hörte sie ganz auf,ließ meinen harten S*hwanz los u. verdeckte ihre geilen Titten.Was ist los Jessi,?..sie sagte,,da im Gebüsch,wir werden beobachtet ..aha ..sie hatte recht..es war der ältere Herr,der vorhin im See schwamm.
Der Herr kam dann auf uns zu und tat so, als wenn nichts geschehen wäre. Booooaar dachte ich,Jessi mit Sicherheit auch,der Mann war nackt..(was ja nicht schlimm ist,viele baden nackt hier)er war sehr groß,für sein Alter noch relativ gut gebaut.(schätzte ihn auf 55 Jahre),was sich später auch bestätigt hat .. keine Bierwampe u. braun gebrannt,das war noch das „unauffälligste“ …denn,dieser Herr hatte einen MEGAS*HWANZ!!Im schlaffen Zustand bestimmt 25 cm und einen riesen Umfang.Er ging an uns vorbei und verschwand im Nichts,erstmal..Jessi konnte sich gar nicht einkriegen,, fragte mich ständig ..haste diesen S*hwanz gesehen u. kicherte dabei ständig … mir ging das auf die Nerven,alles ging mir grade auf die Nerven..meine Kronjuwelen“ waren nicht abgew*chst,obendrein noch das kindische Verhalten von Jessi,die den Riesens*hwanz nicht aus dem Kopf bekam u.ständig davon erzählte u. kicherte. Der Tag war für mich gelaufen,es war zwar erst halb 3 Nachmittags..ich aber hatte kein Bock mehr auf den See und schlug vor,wir fahren nach Hause. Jessi wollte natürlich nicht und wir stritten uns heftig(wir beide richtiges Temperament,Jessi noch viel mehr)..ich sagte,dann fahr ich alleine,,sie,, dann fahr doch,, ok ich fuhr ..aber nicht weit…hatte mir immer sowas wie ein „Sorgerecht“ eingebildet und wollte Jessi nicht alleine lassen.Ich fuhr zum See zurück u. versteckte mich,so das Jessi mich nicht sehen konnte. Ich war vielleicht nur 5m von ihr entfernt und wollte sie so 10min. beobachten und mich dann zu erkennen geben,mich mit ihr wieder versöhnen.Was dann geschah,hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht gedacht!!
Jessi sonnte sich auf der Decke,hatte zwischendurch ihr knappes Bikinioberteil wieder angezogen …und lag da ..so geil anzusehen.Plötzlich tauchte der ältere Herr wieder auf (nackt)blieb bei Jessi stehen u.sagte ,,hallo,,meine Freundin erwiderte das hallo und ich sah wie sie leicht errötete, Der Herr sagte ..ich heiße Klaus und wer bist du schönes Kind und lächelte so komisch dabei..ich bin die Jessi und jetzt war sie noch mehr Schamrot“ Jetzt setzte sich Klaus einfach zu Jessi auf die Decke und fragte ob er Gesellschaft leisten dürfte..Jessi sagte verlegen ja ..aber ich meine mehr aus Angst..was sollte sie auch sagen in dieser Situation ..Dann fing klaus an Jessi Komplimente zumachen…..jetzt wollte ich mich eigentlich zu erkennen geben,aber ich wartete komischerweise ab.. ..was Jessi für einen tollen Körper hat usw. bla bla ..die Masche der Männer halt ..lach.. doch dann sorgte Ich mich… Ich sah wie Jessis kleine Brustwarzen anschwollen,war sie doch sehr geschmeichelt? von diesen schleimigen Worten? oder war es der riesige S*hwanz..auf den sie nun so oft schauen musste? Ich kenne ja Jessi,nun musste sie auch irgendwas sagen um nicht unhöflich zu wirken..das bemerkte ich in meinen Versteck.Plötzlich rutschte es aus ihr heraus… Sie sind ja auch nicht schlecht gebaut, Herr Klaus,,mit ihrem Blick auf seinen S*hwanz gerichtet,was ihr noch mehr Röte ins Gesicht schoss,als Klaus sie dabei erwischte. Klaus mit seiner Erfahrung, übernahm nun die Initiative(er nutzte die Situation,er hatte Jessi rum,das bemerkte sogar ich)..Klaus fragte,, meinst du meinen S*hwanz Jessi? ..Jessi wurde jetzt blutrot,aber das war die Geilheit..ich kannte sie ja(dachte ich)
Jessi fing schwer zu atmen an und ich konnte sehen,wie triefend-nass ihr Badehöschen war !! Das ist ihr bei mir noch nie passiert.. na warte du S*hlampe dachte ich mir ..ich wollte mich nun zeigen,wollte dem Spiel“ ein Ende setzen,aber ich hatte komischerweise auch einen Ständer,mich machte die Situation irgendwie geil,wollte wissen wie weit Jessi geht.. und so kam es wie es kommen musste..Klaus fragte jetzt Jessi,ob sie mal seinen großen S*hwanz anfassen will..? Jessi bejahte zögerlich,und hatte aber ihren geilen D*ecksaublick“ drauf. nun fasste sie mit beiden Händen den S*hwanz von Klaus um und fing langsam an den Riesenpenis zu w*chsen..ich dachte ich guck nicht richtig!! Jessi war nicht nur nass auch ihr Unterleib fing auf ein mal an zu zucken und ihre Nippel wurden immer härter!! waaas?? sie hatte einen Orgasmus!! und das nur von 2min. Riesens*hwanz-w*chsen?? Klaus genoss es,während Jessi ihn w*chste,fingerte er ihre klatschnasse F*tze mit der linken Hand und mit der Rechten knetete er ihre harten kleinen wohlgeformten Jugendtitten.. ….. am See war noch viel los,es war jetzt erst um halb vier nachmittags..nur mal nebenbei bemerkt“…ich fing jetzt auch an mein Rohr zu polieren… dieser Anblick machte mich geil ..meine verf*ckte Freundin und Klaus mit seinem Ofenrohr,der meine grademal 19jährige Freundin klar machen will.. verfluchtKlaus war jetzt so geil,das er ein paar Lusttropfen aus seiner fetten Eichel empor stieß,das man hätte denken können,es wäre sein erster Abgang gewesen,war es aber nicht..normal für so einen S*hwanz..Klaus und Jessi wollten jetzt mehr…das lag regelrecht in der Luft“ ..nur blöd,der Badesee und Umgebung wurden jetzt immer voller mit Gäste.
Klaus machte nun Jessi den Vorschlag(die N*tte hörte gar nicht auf den S*hwanz zu w*chsen dabei)zu seinem Bungalow zu gehen,der etwa nur 200m entfernt war. Jessi willigte sofort ein,die war so geil und so nass,das man denken könnte,das Flittchen war im Wasser.Die beiden waren nun auf den Weg zu Klaus seinem Bungalow(ich heimlich hinterher)..konnte jedes Wort hören,es ging nur noch um Klaus seinen S*hwanz,das sie ihn jetzt b*asen wird,wie es ihn noch keine gemacht hat und das sie danach benutzt werden will von der Riesenkeule(hahha dachte ich mir,da wird klaus schon bessere gehabt haben,da ja Jessi nicht schluckt oder sich in ihre junge F*ckfresse sp*itzen lässt!! )ICH WURDE EINES BESSEREN BELEHRT!!Ich musste nun ein bisschen Abstand lassen,da die beiden an Klaus seinen Bungalow angekommen sind.Klaus schließt auf und trägt Jessi wie eine Feder auf der Schulter hinein. ich sofort hinterher,den Live-Porno wollte ich mir nicht entgehen lassen,obwohl ich total eifersüchtig und wütend war auf meine …….xxxxDort schnell angekommen,spiekte ich vorsichtig durch ein Fenster,aha hab die beiden voll im Blick,es muss die Schlafstube von Klaus sein.. eine riesengroße Rammelwiese seh ich .sonst nichts weiter und natürlich den Herrn und Jessi ..die beiden waren so schnell,das Jessi jetzt auch schon nackt war…. man hat meine verhurte Freundin einen geilen Körper(in etwa wie taylor rain,kennen ja hier mit sicherheit einige)jetzt verschlug es mir endgültig die Sprache“.. Jessi kniete vor Klaus,der auf seiner Rammelwiese saß ..und lutschte und blies den größten S*hwanz,den ich und sie mit Sicherheit auch,jemals gesehen haben ..der war jetzt noch größer als am See glaube.. mindestens jetzt 28cm und unglaublich auch dick.. Jessi lutschte..leckte.biss sogar in das Ungetüm hinein …sie war so geil ,sie vergaß alles ..sie wollte den S*hwanz unbedingt wenigstens halb in ihre geile Maulf*tze reinkriegen!! ich sah Wuttränen bei ihr,weil es ihr nicht gelang.. Klaus wurde trotzdem immer geiler und seine Bulleneier fingen an zu kochen, von so einer geilen Sau wurde er schon lange nicht mehr geb*asen..Jessi zwang sich den fetten Prügel immer tiefer rein..sie war so geil.. das ihr ständig schwarz vor Augen wurde und sich unter ihrer F*tze schon eine Geilsaft-Pfütze bildete.Als Klaus das sah,konnte er nicht mehr an sich halten,Klaus war so fair und sagte zu Jessi,das er gleich sp*itzen würde… Jessi, das S*hwanzluder lutschte einfach weiter,wie ich es niemals erleben durfte(dafür hasse ich die heute noch)..Jessi fingerte sich dabei auch noch an ihrer triefenden F*tze rum und kam zu einen mächtigen Orgasmus,während Klaus gleichzeitig seine erste Spermladung ihre Maulm*schi füllte !! ich sah keinen Ekel,ich sah pure Geilheit in ihren Augen ..Jessi schluckte und würgte fast alles runter,ihr Körper schüttelte und zuckte noch immer von dem mächtigen Orgasmus,der vor 30 sek. begann.Klaus sein mächtiger S*hwanz spritze auch noch was das Zeug hielt ..nur er spritze jetzt nicht mehr meiner süßen Jungn*tte ins Maul,sondern er w*chste und sie w*chste mit an seinem S*hwanz und spritzte die restlichen 10 Ladungen in ihre Teenfresse und auf ihren Bauch,Titten,Füße und auf ihre rasierte verhurte Jungf*tze..also überall wo die F*ckmilch hingehört. Jessi schrie wie wild geil geil geil sie rieb sich dabei immer noch ihre F*tze und lutschte die fette Kuppe von Klaus sauber.Klaus hielt inne,aber nur für geschätzte 10 Sekunden,dann….Er schnappte meine spermabesudelte Freundin,warf sie auf seine Rammelwiese und fing an, sie ausgiebig zu lecken.Seine zuvor abgespritzte W*chse klebte und zerlief noch überall auf Jessi,s geilen Teenkörper ,das sah so geil aus!!!,grade ihr süßes Ludergesicht,vollgesaut mit Bumsw*chse,herrlich..Klaus leckte Jessi zum 3. Orgasmus.Sie kam so heftig,sie spritzte, als wenn sie p*ssen müsste und diesmal alles in Klaus seine alte Herren-fresse.. Klaus sein Ton wurde nun rauher,er befahl meiner Freundin sich auf den Bauch zu legen,Jessi tat, was man ihr befahl ..Klaus fingerte nun ihre triefende F*tze von hinten und leckte ihren Junganus dabei. Jessi drückte ihre verklebte W*chsfresse in eins der Kissen,hob ihren geilen Arsch etwas an und fingerte sich nun auch von unten.Seine Finger und ihre Finger trafen sich nun gemeinsam in ihrer nassen versauten M*schi.Die Möse war jetzt bereit gef*ckt zu werden,wie sie es noch nie wurde,das wusste Jessi! Klaus schob sich nun langsam mit seinem KG-Rohr von hinten ran,verdrehte Jessis Arme auf ihren Rücken,hielt mit seiner rechten Pranke ihre beiden Hände fest,so das Jessi keine Chance hatte,sich aus dieser Umklammerung zu befreien.Klaus stieß jetzt einmal gnadenlos zu,er wusste das Jessi nass genug war. Sein Riesens*hwanz verschwand gerade mal bis zur Hälfte in der triefenden Jungmöse. Jessi schrie trotzdem,es tat erst sehr weh,sie dachte,Klaus zerreißt ihren schmalen geilen Körper.Klaus nahm keine Rücksicht und bumste sein Rohr immer wieder in die feuchte Grotte…10 20 30 mal und auch jedesmal tiefer.Aus Jessis schmerzverzerrtem Gesicht wurde nun die geile Bumsfresse,die ich kannte.Sie feuerte jetzt sogar Klaus an,sie mit seinem Presslufthammer richtig durch zu f*cken..Klaus nahm das wortwörtlich und f*ckte und sprengte Jessi fast auseinander,beim f*cken knetete er ihre kleinen Titten von hinten,gab ihr sogar Schläge auf den Arsch,riss sie an ihren langen Haaren nach oben,sein S*hwanz konnte nicht aus ihrer nassen F*tze flutschen,der war viel zu groß. Jessi konnte nicht entkommen,selbst wenn sie wollte,sie wollte sowieso nicht..Sie wollte gef*ckt,gebumst,gevögelt werden.. benutzt werden von diesem alten Mann mit dem Riesengaul !!Klaus f*ckte Jessi durch,nach allen Regeln der Kunst..sie wurde manchmal sogar kurz bewusstlos,das Klaus sie backpfeifen musste..ein Orgasmus reihte sich an den anderen.. sie zitterte nur noch.. Klaus drehte Jessi wie einen Spielball auf den Rücken,f*ckte sie mit harten Stößen von vorne.. er bemerkte das er auch gleich wieder soweit war.Auch für ihn war Jessi die geilste Jungf*tze,die er jeh gevögelt hat!Klaus hielt es jetzt auch nicht mehr aus,meine kleine Jessi bemerkte es und bettelte Klaus an,er soll sein Riesens*hwanz in ihre Mundf*tze stecken und absp*itzen …gesagt, getan..Klaus spritzte mal wieder eine Megaladung ab.Der F*ckrachen von Jessi wurde anständig abgefüllt,sie konnte gar nicht soviel schlucken,wie dieser S*hwanz spritzte,sie musste die W*chse rauslaufen lassen..sie verteilte sich wieder über ihren ganzen geilen Körper und Jessi die kleine Sperman*tte,kam auch nochmal heftig.. Sie ließ sich nun nach hinten wieder aufs Bett fallen und pumpte wie nach einem 5000m lauf. Klaus streichelte sie und gab ihr ein Handtuch,Jessi machte sich sauber, außer das was noch im Gesicht war,das wischte sie mit ihren Fingern noch gierig in den Mund.Klaus öffnete noch eine Flasche Wein und kippte für jeden ein Glas voll.. das tat meiner Freundin gut,das hatte ne Wirkung wie Löschwasser in ihrem Mund ..der es bestimmt gut gebrauchen könnte..Jessi zog sich nun an.. Klaus fragte nebenbei ob man sich jetzt vielleicht mal öfters sehen würde. Jessi sagte..auch vielleicht,lächelte aber dabei ..und meinte: wir müssen uns unbedingt wieder sehen,denn ein F*ckl*ch haben wir heute ausgelassen..Klaus raunzte nur : Ohaa ..

Hat dir die Sexgeschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 4.5/5 (bei 13 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese Sexgeschichte wurde von Reitersmann111 in folgenden Kategorien veröffentlicht:

Erzähle auch anderen von der Sexgeschichte und empfehle sie auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp
You cannot copy content of this page

Lust auf echte Rollenspiele?